Black Fibres
Ein Gemeinschaftsprojekt für nachhaltige Produkte


Neverending Fibres

I cannot and will not cut my conscience to fit this year‘s fashion.
- Lillian Hellman -


In meinem Upcycling & Zero Waste-Atelier fertige ich neue Kleidungsstücke und Accessoires aus gebrauchten Textilien, die sonst auf dem Müll gelandet wären. Dabei versuche ich alles, was an Materialien da ist, zu verwerten und alles, was nicht mehr brauchbar ist, wird als Füllung für zB Kissen und Plüschis verwendet.

Aus neuen Stoffen versuche ich ausschließlich Zero Waste- oder Minimal Waste-Kleidungsstücke zu entwerfen und zu nähen.

Alle Teile sind handgemacht und dazu ist jedes Upcycling-Stück ein Unikat. Neue Stoffe kaufe ich ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen wie Baumwolle, Leinen und Wolle ein.

Chemiefasern sind schlecht für die Umwelt. Ja, sie können relativ leicht recycelt werden, dennoch gelangen beim Waschen eines Kleidungsstückes aus Chemiefasern immer Mikropartikel ins Abwasser, die im schlimmsten Fall ihren Weg ins Grundwasser finden.

Außerdem achte ich darauf, dass alle Stoffe, die ich neu kaufe, keine Mischfasern sind. Diese lassen sich nämlich
nicht recyceln.

Bei der Upcycling-Abteilung geht das natürlich nicht, da verwende ich natürlich alles, was ich bekomme. Wäre ja zu schade, es einfach wegzuschmeißen.

Setze ein Zeichen gegen Fast Fashion und diese Wegwerfgesellschaft!